Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Freunde
    aurora-borealis
    - mehr Freunde


Webnews



http://myblog.de/kohpad-xamel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein bisschen gay...

Hmmm, wo fange ich denn mal an, was ist denn letzte woche alles so passiert???... Unser Büro ist zum 1. Juli umgezogen. Wir sind also momentan nicht mehr am Broadway, sondern in Midtown East. Auch Turtle Bay genannt. Momentan, solange ich noch in Queens wohne habe ich nur noch 4 Haltestellen, muss aber deutlich weiter laufen als vorher. Das neue Büro ist das Appartment von unserem Chef in so einem Luxuswohnkomplex mit Türsteher und Rezeption. Ich bekomme jedes mal die Tür geöffnet, anmelden muss ich mich mitlerweile nicht mehr. Im Herbst werden wir wieder umziehen.Ende Juni war ich dann mit Vincent auf der Gayparade. Ich habe sie mir wilder vorgestellt. In dem Zug waren ja fast nur Politiker, Kirchen und Hilfsorganisationen, vorallem zur AIDS Prävention. Ich habe mich trotzdem die Zeit nicht so wirklich wohl gefühlt. Aber alles, was ich bekommen habe, war ein Sonnenbrand. Letzt Woche war Timo dann die ganze Woche da. Da wir weniger Platz haben, saß er dummerweise die ganze Zeit direkt hinter mir. Also erstmal nichts mit chatten und privatem surfen. Ich musste also wirklich beschäftigt tun. Sobald es mir nicht gelang, und das war Mittwoch schon der Fall bekam ich wirklich einiges an Arbeit. Nach und nach kommt für mich immer mehr dazu. Am Freitag durften wir wegen Independence Day schon um 2 gehen, oder die anderen beiden, denn Timo wollte noch mit mir reden. Es ging um meine Arbeit in der Zukunft. Erstmal lobte er mich für meine gute und schnelle und zuverlässige Arbeit. Immerhin. Dann kam er auf die Zukunft zu sprechen. Ich werde in den nächsten 3 Monaten zusätzlich die Teamtreffen leiten sollen und die Protokolle dafür schreiben, zu allen laufenden Verträgen die wir haben ein Verlaufs oder Operationsprotokoll anlegen und überwachen, das alles zeitnah passiert und es keine Verspätungen mehr gibt. Schließlich soll ich alle 14 Tage einen Newsletter erstellen, mit den Produktionsneuigkeiten. Also ich soll die neuen Hotelverträge und meine erstellten Beschreibungen den Salesleuten verkaufen... Ab September komme ich dann in Kundenkontakt und darf auch Sales machen. Nächstes Jahr werde ich wohl in LA sein, also noch den Januar bis Mitte März. Diese Details will er aber erst im September mit mir klären. Diese Unterredung war dann um 3.15 Uhr beendet. Er hat mich bis zur Subway begleitet und zum Abschied umarmt. Ich denke er mag mich und will wirklich, dass ich hier was lerne. Samstag war dann Independence Day. Ich habe an der Westside ab 3 mit Vince in so einem abgesperrten Bereich gewartet, bis das Feuerwerk um 9.30 endlich anfängt. ab 6 sind schon keine Leute mehr reingelassen worden. Das Feuerwerk selbst hat 25 Minuten gedauert. Dann sind all die Millionen Menschen zurückgeströmt und haben halb Manhattan lahmgelegt. Sonntag war ich mit Vince dann mal wieder im Kino. Ich habe jetzt also auch Ice Age 3D, Public Enemy und Hangover gesehen. Dann ist Patrick am Mittwoch letzte Woche verschwunden. Die Polizei war am Donnerstag und Freitag da. Hat mich auch befragt, was ich denn wüste. Vince weiß mitlerweile alles, was er nicht mitbekommen sollte, aber nicht von mir, sondern von seinen Freunden. Mittlerweile hat sich Pat aber gemeldet. Er will nur nicht mehr nach Hause. So lange habe ich wenigstens ein Zimmer fuer mich. Was meine Wohnungssuche betrifft habe ich von Amira eine Absage bekommen, mir aber gestern gleich eine Wohnung in Brooklyn angesehen, die ich aber bestimmt nicht nehme. Eine weitere Option habe ich in Nortmanhattan und auch Deon habe ich eingeschaltet. Beide Sachen liegen um die 500 USD. Mal sehen, was es da noch gibt. Die neue Woche hat dann wieder angefangen wie üblich. Ich habe mich im Büro mit den Opreational sheets befasst, kam da aber nicht weiter, weil ich die Unterlagen von Deon und Maia brauche. In der Subway kam mir heute aber ne Idee, vielleicht komme ich morgen damit weiter. Dienstag lief den ganzen Tag die Trauerfeier von M.J. auch sonst war ich wenig produktiv, da ich im wesentlichen meine Aufgaben organisiert habe. Heute habe ich neben einem Hotel Bios, das ich gerade am erstellen bin auch die Sache mit meinem Geld geklärt. Ich werde es so bald wie möglich bekommen, Der Scheck ist wohl heute raus. Weiterhin habe ich delivery boy spielen düürfen. Heute ist ein VIP Gast in NYC angekommen. Timo wollte, das ein Geschenk und seine Karte auf dem Zimmer sind, bevor sie kommt. Ich bin also losgezogen und habe eine Flasche Wein gekauft. Dabei ist mir aufgefallen, das ich die Karte vergessen habe. Also bin ich mit dem Wein zurück und habe die Karte geholt. Dann fiel mir auf, dass ich keine Quittung für den Wein hatte. Also nochmal zurück in den Likeurshop. Die Quittung habe ich problemlos bekommen und bin weiter Richtung Hotel. Da fiel mir wiederum auf, dass ich vergessen habe den Wein einpacken zu lassen. Aber egal. Ich bin also im Hotel zur Rezeption und habe der Dame klargemacht, wer das aufs Zimmer bekommen soll, dass sie in einer Stunde wohl kommt und dass sie es bitte doch noch schön Verpacken sollen. Bei der Frage, ob ich ne persönliche Nachricht dalassen will, meinte ich nur, dass ich lediglich den Lieferauftrag habe. Nach ner halben Stunde war ich zurück am Schreibtisch und Maia meinte, dass ich langsam mal lossollte, den Wein zu kaufen... Ach ja, der Gottesdienst vorletzte Woche war for the mother of perpetual help, wem das was sagt.
9.7.09 01:03
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung